Fallen Leaves Festival

Wo:Kulturbunker
Wann:14.10.17 um 19:30 Uhr
Was:Konzert
Kurz:Fallen Leaves Festival

Frankensteins Ballet / Dead Koys / NIA / Kay P Unrath

Vier Acts aus dem Pott zu Gast im Bunker. Der Stil von Frankensteins Ballet variiert zwischen Psychedelic Krautrock, experimental Avantgarde, Jazz, Ethno, Metal oder Reggae-Elementen. Dead Koys spielen rau-melodischen Punkrock der Marke Leatherface. NIA – das sind Eigenkompositionen im Folk-Rock-Pop Stil, ins Ohr gehende Melodien und Harmonien. Support: Kay P Unrath

Long Version:
Der Stil von FRANKENSTEINSBALLET variiert zwischen Psychedelic Krautrock, experimental Avantgarde, Jazz, Ethno, Metal oder Reggae-Elementen.
Was letztendlich live auf der Bühne zelebriert wird, entscheidet der Moment.
Nicht selten arten daher ihre Konzerte in dreistündigen, schweißtreibenden Trance-Orgien aus.
Im Bunker präsentiert F.B. zusätzlich die Bremer Violinistin “MADAME ETNA”.

Dead Koys ist eine Punk-Band aus dem östlichen Ruhrgebiet. Nach über 100 Konzerten im In- und Ausland und einer kleinen Europa-Tour sind sie mit ihrer letzten EP “Wehringhausen” auf dem Hannoveraner Label Antikörper Export gelandet. Zwischen rau-melodischem Punkrock der Marke Leatherface und altem Emo-Zeugs hinterlassen die DEADKOYS ihre ganz eigene, persönliche Handschrift.

NIA – das sind Eigenkompositionen im Folk-Rock-Pop Stil die durch tiefgehende oft an der Schale kratzende Texte, kreatives Songwriting, ins Ohr gehende Melodien und Harmonien begeistern.
Mal verträumt, mal melancholisch, mal mit schwebenden, mal mit treibenden Rhythmen, geht es ihnen nicht darum zu faszinieren, sondern sich verlieren und wieder finden zu können und nehmen ihr Publikum dabei mit auf eine mentale Reise durch ihre eigenen persönlichen Erlebnisse.

Support: KAY P UNRATH ist ein Singer/Songwriter der anderen Art, da Hörerwartungen an genretypische Folk, Pop und Rock Klänge weniger erfüllt werden. Viel mehr ist die Klangsprache in Country, Rock’n'Roll, Surf und Beat der 50er und 60er Jahre verwurzelt. Eine Prise Jazz darf auch dabei sein.