Mit Gott und den Faschisten (1993)

Wo:Umsonstladen
Wann:19.10.17 um 19:00 Uhr
Was:Film
Kurz:A-Kino

Mit Gott und den Faschisten
Karlheinz Deschner zur Politik der Päpste im 20. Jahrhundert

Durch Pius XI. stand das Papsttum wie keine andere Macht mit dem
Faschismus im Bunde und hat ihn maßgeblich etabliert. Das, von seinen
Gläubigen als »unfehlbar« angesehene, römische Papsttum ist erst durch
Kriege und Betrug groß geworden. Aber allein im 20. Jahrhundert hat es
direkt oder mittelbar hunderte Millionen Opfer zweier Weltkriege (mit)
zu verantworten. Deschners parforce-Ritt in zwölf Kapiteln ist die
unbekannte Geschichte der Verquickungen des Papsttums mit dem Faschismus
und belegt seine maßgebliche Unterstützung aller faschistischen Regime
Europas anhand von Zitaten und originalquellen, die der kirchlichen
Säuberung nach ’45 und der Verfälschung widersprechen. (KAOS-Filmteam 1993)