Reload Disobedience. Ziviler Ungehorsam im Zeitalter digitaler Medien.

Wo:Spedition
 belle etage
Wann:14.12.17 um 20:00 Uhr
Was:Vortrag
Kurz:city/data/explosion Veranstaltungen zu Stadt, Öffentlichkeit und Digitalisierung

Reload Disobedience. Ziviler Ungehorsam im Zeitalter digitaler Medien.
Vortrag von Theresa Züger (Berlin)
Die Praxis des zivilen Ungehorsam wurde in den letzten 20 Jahren in digitale Formen übertragen. Diese Transformation führt zu neuen Fragestellungen über diese außergewöhnlichen Formate politischer Aktion.
Ziviler Ungehorsam ist eine wichtige politische Praxis in unserer Zeit. Sie umfasst politische Aktionsformen, die mit dem Gesetz in Konflikt stehen und gleichzeitig für eine gerechtere Gesellschaft kämpfen oder sich gegen demokratische Defizite richten. Historisch haben sich Formen des zivilen Ungehorsams als effektive Elemente einer demokratischen Politik erwiesen, um politische und soziale Veränderungen einzufordern und zu ermöglichen. In den frühen 90er Jahren dann begannen Künstler*innen, Aktivist*innen und Informatiker*innen herauszufinden, wie digitale Handlungen zu neuen Formen eines zivilen Ungehorsams werden können.
Während die Ideen des zivilen Ungehorsams in einen neuen Kontext übertragen wurden, sind durch diese Übersetzung ins Digitale eine Reihe neuer Fragen entstanden. Der Vortrag von Theresa Züger wird Aspekte politischer Theorie in Bezug mit den Ansprüchen und Aktionen der politischen Subjekte setzen, die zivilen Ungehorsam im digitalen Zeitalter neu erfunden haben. Durch Beispiele digitalen Ungehorsams wird erkennbar, welche Potentiale diese außergewöhnlichen politischen Handlungen entfalten können, aber auch aufgezeigt, auf welche Grenzen und Herausforderungen sie stoßen können.
Theresa Züger ist Medienwissenschaftlerin und arbeitet als freie Kuratorin und Moderatorin. Sie studierte an der Universität zu Köln Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Germanistik und Philosophie. In ihrer Promotion an der Humboldt Universität zu Berlin erforschte sie digitale Formen zivilen Ungehorsams. 2016 kuratierte sie das internationale Festival transmediale in Berlin zu Themen der Sicherheitskultur und -politik. Aktuell ist sie Fellow am Center for Advanced Internet Studies (CAIS) in Bochum und entwickelt dort mit dem “Polynocular Tech Lab” den Prototypen für ein transdisziplinäres Lehrformat, das Technologieentwicklung und deren Reflexion erforscht.
https://www.hiig.de/staff/theresa-zuger/
https://twitter.com/therezaza?lang=de

Im Anschluß ist die BAr in der Belle Etage geöffnet.