Containern ist kein Verbrechen

Wo:ERLE 31 (ehemals Grüner Zweig)
 Nachspeisesaal 3
Wann:27.11.17 um 18:00 Uhr
Was:Lesung
Kurz:CikV

Wir laden herzlich ein zum Info- und Diskussionsabend:

Montag, den 27.11.
um 18 Uhr Küfa
um 19 Uhr Lesung
Erlenstr. 31.

Überproduktion und Lebensmittelvernichtung bekämpfen – Containern entkriminalisieren!

Info- und Diskussionsabend mit Containern-Aktivist und Buchautor Christian Walter

Tierleid, ungesundes Essen, miese Jobs: Die Lebensmittelindustrie hat viele unschöne Gesichter. Ein besonders herausragendes Problem ist die massive Überproduktion. Fast die Hälfte aller Lebensmittel in Deutschland werden weggeworfen. Wer wirft sie weg? Und warum?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich Christian Walter in seinem Buch. Er ist Containerer und Mitglied der SAV (Sozialistische Alternative). Er engagiert sich für nachhaltiges Wirtschaften und hat mit anderen die Initiative „Containern ist kein Verbrechen!“ gegründet.

Containern heißt, dass Menschen sich genießbare Lebensmittel aus den Mülltonnen der Supermärkte holen. Das ist in Deutschland verboten. Was findet man in den Tonnen? Worauf sollte man achten, wenn man mit dem Containern anfangen möchte? Warum ist das Containern illegal?

Doch es geht nicht nur um eine Auseinandersetzung mit den aktuellen Problemen, sondern auch um die Frage, wie die Verhältnisse grundlegend und dauerhaft geändert werden können, um Ideen für eine bessere Welt.

Bei dem Info-Abend wird Christian sein Buch vorstellen und seine Thesen diskutieren. Zur Einstimmung gibt es leckeres gerettetes Essen für alle (ab 18 Uhr).

Mehr Infos:
Zum Prozess und Protesten: AachenContainert.blogsport.de und Aachen containert
Zum Buch:
manifest-buecher.de /produkt/containern/
Zur SAV:
sozialismus.info