G18

Adresse:

Grünenstraße 18
28199 Bremen
G18(at)riseup.net

Über G18 Bremen

Die G18 oder Grünenstraße 18 ist ein selbst verwaltetes Wohn- und Kulturprojekt in der vorderen Neustadt in Bremen. Begonnen hat alles Ende 1989 mit der Besetzung des damals leer stehenden Speditionsgebäudes. Aus Verhandlungen mit der Stadt als Eigentümerin gingen zuerst Nutzungs-, später Mietvertrage hervor.
So entwickelte sich die G18 in den letzten 18 Jahren zum Veranstaltungszentrum, Treffpunkt und Freiraum für alle, die lieber selber organisieren als zu konsumieren, die Alternativen schaffen wollen zu Mainstream und Leitkultur. Hierfür steht allen ein Veranstaltungsraum mit Bar für Konzerte, Parties, Infotreffen, Spiele-, Film- oder Kneipenabenden zur Verfügung sowie ein Proberaum.
Was den Verein allerdings immer wieder ins Stocken brachte, war die Tatsache, dass nie klar war, wie lange der Mietvertrag noch verlängert wird, und so war eine langfristige Planung nicht möglich.
Für uns alle ist der Erhalt solcher Projekte sehr wichtig, denn wir glauben, dass es gerade in Zukunft schwer sein wird, neue Freiräume zu erkämpfen. Die Zeiten, wo Besetzungen langfristig erfolgreich waren, scheinen vorbei zu sein und auch die Zukunft vieler bereits bestehender linker Häuser und Projekte steht in den Sternen, genauer gesagt hängt von der Gunst von PolitikerInnen, Wohnungsbaugesellschaften oder sonst wem ab.
Was wir mit dem Hauskauf nicht erreichen wollen, ist Privateigentum zu schaffen oder uns als momentane BewohnerInnen einen schönen Alterssitz aufzubauen. Im Gegenteil, wir wollen, dass auch Leute nach uns einen Raum haben, wo sie ihre Vorstellungen von solidarischem Wohnen und Leben umsetzen können.
Am 16.11.06 haben wir nun unseren Traum nach langen Kämpfen im Ämterdschungel, Gesprächen mit Banken und viel interner Diskussion wahr gemacht und den Kaufvertrag unterschrieben. An dieser Stelle wollen wir nicht umhin kommen uns bei den vielen Menschen zu bedanken die uns mit Rat und Tat aber auch finanziell unterstützen… G18 liebt euch und war, ist und bleibt unser!

Im Internet: