TURN HIP HOP BACK INTO RESISTANCE

Wo: Sielwallhaus
Wann:09.02.19 um 20:00 Uhr
Was:Konzert
Kurz:Solikonzert für die Wagencrew Ølhafen

ab 18 Uhr:
KüFa 31B & Dokumentarfilm “Noise and Resistance – Stimmen aus dem DIY Untergrund”

ab 20 Uhr: Konzert
FINNA (HH)
LMF (HB/Berlin)
ALICEDEE & LEILA A. (Berlin)

im Anschluss Musik aus der Dose

Einlass gegen Spende (1 bis 10 Euro)

Special thanks to IN.FLAMMEN!

Wir versuchen, die Veranstaltung so barrierefrei wie möglich zu gestalten, das Sielwallhaus ist jedoch leider nicht rollstuhlzugänglich.

  • HipHop ist für uns weit mehr als das, was ein Großteil des Hip Hops heutzutage darstellt. Wie er öffentlich wahrgenommen und auch oft gelebt wird. “turn Hip Hop back into resistance” meint den Versuch Hip Hop wieder zu dem zu machen als was er begann und wie wir ihn als Bewegung und Struktur leben und gestalten wollen. Einen Hip Hop, der über seine Lyrics hinaus immer noch und wieder widerständig sein kann. Kapitalismus hat es geschafft sich verschiedenste Widerstandskulturen einzuverleiben und als Livestyle zu vermarkten. Dies funktioniert insbesondere dann, wenn die Kultur weiterhin von kritischen und provokativen Texten lebt, die Struktur dahinter aber kaum noch etwas mit dem ursprünglichen Widerstand zu tun hat. Für uns heißt das “turn Widerstand back into Praxis” – Hip Hop und unsere Ideen wieder abseits von Kommerzialisierung leben.
  • wir sind eine Hip Hop Konzert Gruppe, die Aktivismus mit HipHop verbindet. Wir sind Teil des internationalen Netzwerks In.Flammen, das Menschen zusammenbringt die Hip Hop in einem selbstorganisierten (D.i.Y.), solidarischen und selbstbestimmten Weg leben und mit anderen politischen Feldern verbindet.
  • Wir behalten uns vor in Fällen von jeglichem diskriminierenden oder Diskriminierung fördernden Verhalten seitens der von uns angefragten Artists oder einer der in die Veranstaltung involvierten Gruppen/Personen schlimmstenfalls auch kurzfristig Veranstaltungen abzubrechen und uns auch öffentlich von diesen zu distanzieren.