Serbischer, kroatischer und bosnischer Nationalismus im Fußball

Wo: ganz woanders!
Wann:03.04.19 um 19:00 Uhr
Was:Vortrag
Kurz:

Das ehemalige Jugoslawien ist auch nach langen Konflikten und der folgenden Aufteilung in einzelne Nationalstaaten immer noch ein Gebiet mit verschiedenen Konfliktlinien, Minderheiten und Gebietsansprüchen. Nationale Identität entlädt sich insbesondere auf den Bühnen des Fußballs – egal, ob auf dem Platz, auf den Rängen oder in der Diaspora.

Erst 2018 gab es hitzige Diskussionen, als das Fußballteam der Männer, das während der Weltmeisterschaft den zweiten Platz erreichte, gemeinsam mit Fans das Lied „Schön bist du“, der Band Thompson sang; Inhalt und Sänger gelten als nationalistisch. Inwiefern in Kroatien, Bosnien und
Serbien Heimat und Identität durch Gesänge, Spruchbänder und Choreografien mit den Fussballvereinen verknüpft ist, soll in diesem Vortrag herausgearbeitet werden.

Der Referent Alexander Mennicke lebte eine Zeit lang in Sarajevo und beschäftigt sich wissenschaftlich mit dem Thema.

Ort: Lift (Internetcafe, Weberstr.)