Strafe & Gefängnis, Theorie, Kritik, Alternativen.

Wo: Souterrain
Wann:16.10.19 um 18:00 Uhr
Was:Lesung
Kurz:Buchvorstellung mit Rehzi Malzahn

am Mittwoch den 16. Oktober um 18Uhr im Souterrain an der Bremer Uni.

Dass wir Strafen, erscheint uns eine Selbstverständlichkeit. Manchmal erfüllt sie uns mit Unbehagen, aber wirklich in Frage stellen wir sie nicht. «Strafe ist die Wurzel der Gewalt auf unserem Planeten», schreibt der Begründer der Gewaltfreien Kommunikation, Marshall Rosenberg.

Strafe ist ein Kern von Herrschaft: sie bedarf Institutionen, die sie ausführen, und bedeutet, dass sich ein Individuum über das andere erhebt. Um einer friedlicheren und freieren Gesellschaft näher zu kommen, ist daher die Abwicklung des Gefängniswesens und die Infragestellung von Bestrafung notwendig.

Wie aber kann es anders gehen? Welche Alternativen gibt es? Diese und andere Fragen rund um das Thema, Strafe, Gefängnis, Alternativen werden uns an diesem Abend beschäftigen.

Die Veranstaltung wird zweisprachig deutsch und englisch sein.

Rehzi Malzahn ist Publizistin & Aktivistin- Sie hat neben “Strafe und Gefängnis. Theorie, Kritik, Alternativen. Eine Einführung (Schmetterling 2018), “Dabei Geblieben – Aktivist*innen erzählen vom Älterwerden und Weiterkämpfen” (Unrast 2015) herausgegeben.

Wegbeschreibung:
Das Souterrain befindet sich unter der Mensa. Wenn ihr von der Haltestelle Universität/Zentralbereich unter der Unterführung und durch die Tür zur Mensa geht, findet ihr uns gleich auf der rechten Seite.