Antisemitismus in der deutschen Linken

Wo:Buchte
Wann:15.03.20 um 11:00 Uhr
Was:Seminar
Kurz:Wochenendseminar mit Olaf Kistenmacher und Moritz Zeiler

Warum unterstützten und unterstützen politische Linke weltweit nationale Befreiungsbewegungen? Und warum war – lange Zeit unwidersprochen – von dieser Unterstützung die jüdische Nationalbewegung, der Zionismus, ausgenommen? Im Workshop beschäftigen wir uns mit dem Verhältnis von Antizionismus und Antisemitismus und schauen uns dabei sowohl kommunistische Bewegungen vor 1945 als auch aktuellere Kontexte von verkürzter Kapitalismuskritik und Antiimperialismus an.

Der Workshop soll dazu beitragen, sich mit der Geschichte des linken Antisemitismus und Antizionismus kritisch auseinanderzusetzen und zu verstehen, was ihn mit antisemitischen und rassistischen Vorstellungen eint. Abschließend wollen wir diskutieren, wo dies heute noch fortwirkt.

Samstag, 14.3., 12-17 Uhr, und Sonntag, 15.3., 11-16 Uhr in der Buchte, Buchtstr. 14/15.

Teilnehmen können Interessierte zwischen 15 und Ende Zwanzig, die Teilnahme ist kostenlos – dazu bitte kurz mit Namen+Verpflegungswunsch unter jugendhaus@die-buchte.de anmelden!