SCHATTENSPIEL INNENSTADT

Wo: ganz woanders!
Wann:22.09.20 um 17:00 Uhr
Was:Sonstiges
Kurz:URBANER SPAZIERGANG DURCH DEN DUNKLEN KOSMOS INNENSTADT

Die Bremer Innenstadt steht zur Disposition. Mit der Schließung großer Kaufhäuser und. der Aufgabe der Filialisten entlang der Bremer Einkaufsmeile Obernstraße, sowie dem Ausschluss von Automobilen aus dem weiteren Innenstadtbereich taumelt die Bremer Innenstadt ihrem Ende entgegen. Was viele Pessimisten schon seit Jahren prognostizieren, wird im Rahmen der Coronakrise und Klimaanpassungsstrategie der Stadt Bremen Realität. Wo einst Buten- und Binnenbremer:innen an erlesener Handarbeit in den prachtvollen Auslagen der lokalen Einzelhändler vorbeiflanierten, bleibt nur noch der Blick in 08/15 Discounter und Ramschschachteln oder gleich in die dunkle Leere.

Das Zentrum der Stadt wird seit je zum Schaubild ihrer Gesamtentwicklung. Ein Ort, an dem sich viel Licht oder auch viel Schatten finden lässt. Reichtum und Armut, schön und hässlich, gemütlich oder piefig, fortschrittlich oder aus der Zeit gefallen. Viele Begrifflichkeiten manifestieren sich an ihr als pars pro toto. Abseits der Schlagzeilen und Kommentare teilt sich die Innenstadt schon lange in Orte auf, die viel Aufmerksamkeit bekommen und große Bekanntheit besitzen und die Orte, die in ihrem Schatten liegen und kaum bekannt sind. Dies konzentriert sich räumlich auf eine Fläche, die deutlich kleiner ist, als die meisten Bremer Stadtteile.

Auf unserem Urbanen Spaziergang durch die Innenstadt begeben wir uns auf eine Tour zwischen den Polen hell und dunkel, Weltkulturerbe und Pinkelecke. Dabei geht es darum, die Potentiale und Herausforderungen zu entdecken, die sich hier zwischen den bekannten Orten und Fassaden verstecken. Es geht durch schmale Gassen, Hinterhöfe, versteckte Treppenaufgänge und vorbei an verlassenen Ladengeschäften und Garagenhöfen. Das Ziel ist es, einen Blick auf die Innenstadt zu gewinnen, der sich vom einseitigen Blick auf eine Shopping-Funktion löst und ihre Vielschichtigkeit stärker in die Wahrnehmung rückt.

In Kooperation mit www.autofreierstadtraum.de

DIENSTAG, den 22.09.2020 # 17:00 Uhr | START: AM LANDHERRNAMTECKEDECHANATSTRASSE IM SCHNOOR