Der Kampf der ArbeiterInnen und StudentInnen in Frankreich

Wo:BDP Haus
Wann:31.05.18 um 19:00 Uhr
Was:Vortrag
Kurz:

Frankreich wird wieder einmal von einer harten Protest- und Streikwelle erfasst. 50 Jahre nach dem Pariser Mai 68 sind SchülerInnen, StudentInnen, ArbeiterInnen und
MigrantInnen im Ausstand gegen die geplanten und bereits verabschiedeten Reformen der Regierung Macron.
Seit seinem Amtsantritt im Mai 2017 setzt Macron ohne Zögern sein Wahlversprechen der radikalen Reformierung der französischen Gesellschaft um. Nach den Einschnitten in
die Arbeitsrechte durch das Loi Travail 2 im September letzten Jahres folgen nun umfassende Umstrukturierungen der franzoesischen Bahn SNCF sowie des Bildungssektors.
Wir wollen uns in der Maiausgabe von Theorie und Theke sowohl mit seinen Reformvorhaben (vor allem mit der Bildungsreform), als auch mit der Bewegung dagegen befassen.
Beginnt 50 Jahre später eine neue 68er-Bewegung? Wie können Macron Reformen in den Kontext europäischer Staatenkonkurrenz eigebettet werden und was bedeutet dies für eine
mögliche internationale Solidarität?”