ALUNA- Die zweite warnung der Kogi

Wo: KlimaWerkStadt
Wann:20.07.18 um 19:30 Uhr
Was:Film
Kurz:Soli-Filmabend

Die Kogi sind ein indigenes Volk, welches im Gebirge Nordkolumbiens, Sierra Nevada de Santa Marta, beheimatet ist. Ihr Lebensraum schließt alle ökologischen Zonen der Erde ein. Sie sind Hüter von Weisheiten aus der Zeit vor der Kolonialisierung der Amerikas.
Die Kogi verstehen es als die Bestimmung ihres Volkes, sich um die Erde zu kümmern und ihre natürliche Ordnung zu wahren. Mit der Zunehmenden Ausbeutung von Mienen und der Abholzung von Wäldern wirkt diese Aufgabe heute unmöglich.
1990 drehten die Kogi mit dem Regisseur Alan Ereira zusammen einen 90-minütigen Dokumentarfilm („From the Heart of the World – The Elder Brothers‘ Warning“ ) für BBC1, in dem sie dringend ermahnten, die Verhaltensweisen der Menschsein zu ändern. Nach diesem Film zogen sie sich wieder aus der Öffentlichkeit zurück.
Im Angesicht der sich verschlimmernde ökologische Situation haben die Kogi Alan Ereira nun erneut gebeten, einen Film mit ihnen zu drehen. Dieser Film nimmt die ZuschauerInnen auf eine Reise mit durch die Mythen und heiligen Orte der Kogi und versucht, die Menschen moderner Zivilisationen an das Verbundensein allen Lebens, und der damit einhergehenden Verantwortung, zu erinnern.

Durch die Vorführung des Filmes in der KlimaWerkStatt wird Geld für zwei Organisationen gesammelt, die sich für den Erhalt ihres Lebensraumes und die Verbreitung ihrer Botschaft einsetzen: Koginka Sewaluna Foundartion und Tairona Heritage Trust.

Eintritt: auf Spendenbasis (Empf. 3-20 EUR) *Original Sprache (Englisch, Spanisch und Kogi) mit deutschen Untertiteln

Mehr Info:
www.aluna-der-film.de
www.taironatrust.org
www.koginkasewalunafoundation.org